Die Idee: Schüler und Schülerinnen ab etwa 15 Jahren können Jungpolitikerinnen und -politikern auf Augenhöhe Fragen stellen. Diese können vorab im Unterricht erarbeitet werden oder sie entstehen einfach spontan im Laufe der Veranstaltung. Schülerfragen sind kritisch und unkonventionell. Damit wird gewährleistet, dass junge Menschen eine Stimme erhalten und aktiv mit in die Diskussion eingebunden werden. Demokratie wird greifbar und weniger abstrakt.

Die Diskutanten sind jung und agieren nicht abgehoben. Sie nehmen die Schülerfragen ernst und gehen auf die Sorgen und Anregungen ein. Das Konzept „Jung für Jung“ schafft eine Nähe zur Lebenswelt der Schülerschaft. Junge Politiker verfallen weniger dem gängigen „Politikersprech“, sind näher dran an der Sprache der Jugend und sorgen für Schwung auf dem Podium. Damit eine Überparteilichkeit gewährleistet wird, sieht das Konzept vor, stets die Vertreter der Jugendorganisationen diskutieren zu lassen, die zur aktuellen Legislaturperiode in der Bürgerschaft oder dem Parlament vertreten sind.  Und eine Talkrunde in der eigenen Schule stellt für die Schüler und Schülerinnen eine ganz besondere Situation dar, die Berührungspunkte schafft. Der neutrale Moderator erinnert die Diskutanten daran, den eigenen Redeanteil möglichst gering zu halten, denn: die Schülerschaft steht im Mittelpunkt. Nach der eigentlichen Diskussion bietet sich für die jungen Wähler außerdem die Möglichkeit, mit den Politikern in Kontakt zu treten. Wer sich während der Diskussionsrunde nicht getraut hat, eine Frage zu stellen, hat spätestens dann die Chance, noch einmal nachzuhaken.

„It`s Your Choice“ ist eine kostenfreie Schul-Veranstaltung. Die Organisation übernimmt die DSA youngstar. Sie holt die Jungpolitiker in Ihre Schule!

Ablauf für Lehrer kurz erklärt:

Ablauf 2Ablauf 3Ablauf 4Ablauf 5Ablauf 6Ablauf 7Ablauf 8

Jetzt anmelden!

Hier für die „It’s Your Choice – Tour“ zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen anmelden

Rückmeldebogen